Der Start und das tägliche Üben

Für Chi Kung - Übungen benötigt man eigentlich nichts... nur die Bereitschaft, sich auf etwas einzulassen -  vielleicht nicht ganz so einfach, das mit dem bisher Gelerntem im Leben zu erklären. Der rationale Verstand und der Ehrgeiz können draußen bleiben.

 

Wir sind gewohnt, im täglichen Arbeitsalltag die Dinge schnellstmöglich in effizienter Zeit zu erledigen - in mindestens zwei Bildschirme zu schauen, Handy immer an der Seite - natürlich auch der ständige Begleiter in der Mittagspause - beim schnellen Essen „to go“.

 

In den täglichen 10-15 Minuten Chi Kung Praxis heißt es, „entschleunigen und runterfahren", den Geist beruhigen, die Muskeln entspannen, den Körper ganz bewusst wahrnehmen und Freude an den Bewegungen haben. EINFACH NUR SEIN.

 

Durch die Übungen aktivieren wir den Chi-Fluss in unserem Körper. Das passiert einfach, es ist ganz natürlich und angeboren, wir haben es nur verlernt. Viele Menschen „spüren" sich nur, wenn sie nach dem Sport schwitzen oder nach einem mehrstündigen Meeting erschöpft sind.

 

Aber wie spüren wir Chi?

Probieren Sie es aus! Jeder hat seine ganz eigenen Wahrnehmungen.

 


Chi gewinnen wir Menschen aus dem Essen (Gu Chi) und aus der Atmung (Da Chi).

Im Gegensatz zum vorgeburtlichen Chi, welches in unserer DNA gespeichert ist, kann Chi aus

Essen und Atmung (nachgeburtliches Chi) jederzeit reproduziert werden.

 

In einigen der Shaolin Chi Kung-Übungen ist die Atmung besonders wichtig. 

Erinnern wir uns: tief und ruhig atmen beruhigt - wenn wir am Meer stehen und auf die Wellen blicken, wenn wir auf dem Berg den Blick in die Ferne schweifen lassen, dann nehmen wir einen tiefen Atemzug ... und schon liegt ein Lächeln auf unserem Gesicht.

 

Jeder Tag ist anders: gut geschlafen oder eher schlecht, Stress im Büro oder mit dem Partner, zu viel gegessen gestern, eine freudige Nachricht erhalten - so unterschiedlich fühlen sich die täglichen Übungen an - obwohl die Technik vielleicht immer die gleiche ist. Das ist vollkommen in Ordnung und zugleich spannend.

 

Die Übungen sind einfach und in jedem Alter erlernbar. Lediglich k e i n e Muskeln anzuspannen - das ist am Anfang ungewohnt. Die Teilnehmer sind sehr oft von der Einfachheit der Übungen überrascht - wie bereits erwähnt, kommt es im Shaolin Chi Kung nicht vorrangig auf die Technik an, sondern auf den nachfolgenden Chi Flow.

 

Atmen und sanft bewegen. Das ist das Geheimnis.

Neugierig? Dann begrüße ich Sie!

Herzlich Willkommen zur Reise, die auch Ihr Leben einfach lebenswerter machen wird!